Im Feinbearbeitungsverfahren polieren wir verschiedene Materialien und schaffen so die von Ihnen vorgegebene Oberflächenstruktur.

Je nach Ihrem Bedarf und den Ansprüchen an das Werkstück glätten wir die Teile von Hand oder maschinell.

Beim manuellen Polieren wird das Material mit einem weichen Tuch oder einer Bürste abgerieben – meist unter Verwendung eines chemischen Mittels. Das jeweilige Werkteil wird so lange bearbeitet bis es glänzt.

Beim maschinellen Polieren bearbeiten rotierende Polierscheiben das entsprechende Werkstück mit dem darauf aufgetragenen Poliermittel. So entsteht eine glatte, glänzende Oberfläche.

Der Aufbau einer Poliermaschine ist im Wesentlichen mit dem einer Schleifmaschine vergleichbar. Zwei Polierscheiben befinden sich an gegenüberliegenden Enden einer Welle. Beide Scheiben drehen sich entgegengesetzt, um ein Lösen der Polierscheiben zu verhindern. Mit der sogenannten Feuerscheibe wird das Werkstück zunächst grob geschmirgelt, mit der Schwabbelscheibe mit Hilfe von Polierwachs anschließend blankpoliert.

Selbstverständlich achten wir genau auf die exakte Einhaltung der Konturengeometrie Ihrer Formen und erzeugen durch das Polieren scharfe Kanten. Auch besonders kritische Zonen wie schmalste Erhabenheiten oder Vertiefungen glätten wir und beseitigen auch letzte Spuren der zuvor stattgefundenen Herstellung. Selbst noch so kleine raue Stellen gehören somit der Vergangenheit an und Ihr fertiges Werkzeug oder Ihre Form kann präzise und beständig arbeiten.

Ähnliche Projekte
Ihre Nachricht

Schicken Sie uns Ihre Nachricht. Wir melden uns bei Ihnen so schnell wie möglich.

Nicht lesbar? Neu laden. captcha txt

Bitte geben Sie den Suchbergiff ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Schweißen/SchweißerWärmebehandlung/Oberfächenbehandlung - Produkte