Ein Unternehmen mit Geschichte…

TECHNOTRANS GmbH Werkzeugbau

Das Unternehmen

Der Werkzeugbau ist unsere Leidenschaft. Der Maschinenpark sowie die Prüf- und Messmöglichkeiten wurden in den vergangenen Jahrzehnten stetig modernisiert und erweitert. Die TECHNOTRANS GmbH wird weiterhin die beste Qualität ihrer Produkte und Leistungen und die damit einhergehende Zufriedenheit ihrer Kunden als oberstes Ziel haben. Mit modernen Maschinen, Werkzeugen und Geräten, der kontinuierlichen Weiterbildung unserer Mitarbeiter und der Ausbildung neuer Generationen von Werkzeugmachern im eigenen Haus, garantieren wir höchste Präzision und können auch innovativste Kundenwünsche erfüllen.

Frau Jasmin Kolar-Höfliger, Geschäftsführerin

Kompetenz aus Erfahrung

Die Geschichte der TECHNOTRANS GmbH ist stark mit der Historie des Standorts in Hildburghausen verbunden. Die Wurzeln unserer Firma liegen in der VEB Tewa-Schrauben- und Holzbearbeitungsfabrik – kurz „die Schraube“ genannt. Dieser Betrieb begründete 1948 die sozialistische Industrie in Hildburghausen und prägte während der gesamten DDR-Zeit nachhaltig die wirtschaftlichen Strukturen der Stadt. Aus ihm ging das Gewerbegebiet „Schraube“ hervor, welches den Ausgangspunkt unseres Unternehmens darstellt – auch wenn wir ein paar Meter weiter gezogen sind.

Am 10. Februar 1992 wurde die „TECHNOTRANS, Gesellschaft für Technologietransfer mbH Thüringen“ gegründet.

Für uns, die Gesellschafter, Gründer und Mitarbeiter, verbindet sich mit der Entwicklung der TECHNOTRANS GmbH

Wagnis – Aufbruch – Hoffnung – Perspektive

Wagnis – Die größte Herausforderung, sowohl in persönlicher als finanzieller Hinsicht, war für uns zu Beginn die Firmengründung selbst. Unsere Mitarbeiter, die zuvor in Kombinaten und Betrieben in Südthüringen tätig waren, mussten sich in einer bisher ungewohnten Marktwirtschaft zurecht finden und behaupten.

Aufbruch – Eine Neuerung, die der Firma in den 90er Jahren bevorstand, war die Umstellung von den TGL-Standards der DDR-Zeit auf DIN-Normen, die unserem Betrieb im Jahr 2002 das erste Mal erfolgreich verifiziert und zertifiziert wurden.

Hoffnung – Der Neubau der Fertigungsstätte im Gewerbegebiet Nord-Ost in Hildburghausen im Jahr 1998 brachte eine Besserung der sozialen Verhältnisse der Firma gegenüber ihren Mitarbeitern mit sich. Im Zuge der Neugründung investierten wir außerdem in die Verbesserung und Erneuerung der vorhandenen Maschinen und Ausrüstungen. In Fertigung und Verwaltung kam nun zunehmend Computertechnik zum Einsatz, um die Abläufe der Herstellung und Koordination der Aufträge weiter zu optimieren.

Perspektive – Im Jahr 1999, kurz nach der Fertigstellung des Neubaus, wurde die Firma zu einem Ausbildungsbetrieb. Die TECHNOTRANS GmbH ist Mitglied des Ausbildungsverbundes und bietet verschiedene Ausbildungsberufe im Werkzeugbau aber auch in der Verwaltung an, die alle eine breit angelegte berufliche Grundbildung zum Ziel haben.

Ihre Nachricht

Schicken Sie uns Ihre Nachricht. Wir melden uns bei Ihnen so schnell wie möglich.

Nicht lesbar? Neu laden. captcha txt

Bitte geben Sie den Suchbergiff ein und drücken Sie die Eingabetaste.